Frühling 2020

Mein Credo zu Corona



Frühling

Es keimt und schwillt

Es sprosst und quilllt

Es blüht und glüht

Es  j  u  b  i  l  i  e  r  t  

 

Es flitzt und flirrt

Es schwebt und schwirrt

Es surrt und summt

Es knurrt und brummt

 

Es zittert und flittert

Es gackert und flattert

Es kribbelt und krabbelt

Es zibbelt und zabbelt

 

Es schwebt und schwingt

Es lebt und klingt

Es zittert die Luft

Es freut sich die Erde

Dass Frühling es werde

 

Ida Duvan


Dieses kleine Gedicht, ein Geschenk von Ida Duvan, meiner lieben Eurythmie-Lehrerin,  an ihre Kinder, beschreibt wunderschön, wie die Erde aus ihrem Wintertodesschlaf wieder zu neuem Leben erwacht.

 

Von jeher wurde im Frühling dieses Wiederlebendigwerden der  Natur, diese wundervolle "Auferstehung" von den Menschen in aller Welt gefeiert. 

 

Dieses Jahr war der Mensch bei dieser Feier nicht anwesend. Ängstlich beugte er sich den Weisungen der "Wissenschaft" und seinen eigenen *Stellvertretern" in den Regierungen, legte seine Arbeit nieder und zog sich in die eigenen vier Wände zurück! Die Welt des Menschen stand still...

 

Die Natur tat einen mächtigen Atemzug! Ein grosser Seufzer der Erleichterung durchbebte die Schöpfung! Das lebendige Leben durfte nach vielen, vielen Jahren wieder einmal ungehindert sprudeln, die Luft wurde klar, der Himmel ungetrübt blau und die Delfine  kehrten in die reinen Wässer der Kanäle von Venedig zurück... Unmögliches wurde auf einmal möglich!

 

Wer Ohren hatte, der hörte den Ruf der Natur, ihr künftig aus freiem Willen, aus Einsicht und Respekt solche Atempausen zu gönnen.

 

Trotz vieler Entbehrungen und Einschränkungen wuchs in vielen Herzen der Entschluss:

"Lasst uns nicht zum 'Alten' zurückkehren, sondern in Freiheit zusammen eine neue, bessere Welt erbauen!"

Dan kam die Zeit der Prüfung! Seit jeher gab es den verneinenden Geist, der seine Wirkstätte auf unserer Erde hatte. Er warf seinen dunklen Schatten über die Hoffnungen der Menschen. Es ist die "Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft." Faust 1

 

Zum  "Schutz" der Menschen wurden ihnen, von einem Tag auf den andern, durch ihre Regierungen die verfassungsmässigen Grundrechte abgesprochen. Sie durften sich nicht mehr versammeln, weder zum  Feiern noch zu Mahnwachen. Die Kirchen, Schulen und Kulturstätten wurden alle geschlossen, die Wirtschaft stand still und viele alte Menschen starben einsam und ohne die Anwesenheit ihrer Geliebten in Altersheimen oder auf Intensivstationen.

 

Unzählige Menschen verloren ihre selbständig und mutig aufgebaute Existenz und wurden zu Bittstellern und Schuldnern des Staates, der ihnen eben diesen Verlust beschert hatte.

 

Die Menschen "versteckten" sich gezwungenermassen in ihren Häusern, aus Angst vor der "Ansteckung" mit einem kleinen Naturwesen, welches ihn seit seiner Entstehung und als Motor seiner Evolution seit jeher zu hunderttausenden in und ausserhalb seines Körpers begleitet hatte... aus Angst vor dem Leben und aus Angst vor dem Tod.

 

Wir dürfen uns nicht von unseren Ängsten leiten lassen. Brauchen wir sie als das, was sie sind: Wachmacher! Sie zeigen uns wo Gefahr droht. Im Zusammenschluss der Gleichgesinnten wird neue Kraft generiert, die es schaffen kann, durch "soziale Homöopathie" eine "friedliche Umwälzung" (Christoph Pfluger) zu kreieren.


Ostern, das Licht des Lebens



Kurt Marti  (1921 - 2017) :

"Ein Grab ist tiefer, als die Gräber gruben / denn ungeheuer ist der Vorsprung Tod!

Am tiefsten ist das Grab, das selbst den Tod begrub, denn ungeheuer ist der Vorsprung Leben!"


Mein Ostern 2020


Ostererlebnis in der dämmrigen Frühe, des nahenden Tages:

 

Wenn es wahr ist, dass du auferstanden bist...

 

Auferstanden bist im Leibe... 

 

Im Leibe und  i n  den Leib der Erde… 

 

Der Erde, des Wassers, der Luft und des Lichts...

 

Wenn es wahr ist, dass du nun ihr Licht bist,  

 

Das Licht der Seele der Erde...

 

Das Licht der Seele der Menschen...

 

Der Seele der Menschen und so auch meiner Seele...

 

Meiner Seele, die nun voller Dank sein darf…

 

Schauen darf sie dich im Licht...

 

Atmen darf sie dich in jedem Atemzug...

 

Trinken dich mit jedem Tropfen Wasser...

 

Und essen dich mit jedem Bissen Brot...

 

In Dir o Christus

 

Wird Leben der Tod…

 

Du hast kein Herz als unser Herz…

 

Du hast keinen Mund als unsern Mund…

 

Du hast keine Zeit als unsere Zeit…

 

Wir sind Eines nur.


Mein Glaubensbekenntnis


Ich glaube an die Weisheit und Macht der Natur und an die Beschränktheit des menschlichen Verstandes.

 

Ich glaube an die Weisheit des Menschen und an seine Möglichkeit mit der Natur liebevoll und sorgfältig umzugehen. Ihr Diener zu sein, so wie sie ihm Dienerin ist.

 

Ich glaube an eine "Wissenschaft" des Lebens und des Geistes, deren Forschungsergebnisse jedem verfügbar sind und die uns hilft, unser Leben in Gesundheit und Freiheit zu führen.

 

Ich glaube an die Möglichkeit der Freiheit und an die Fähigkeit, aus Erkenntnis zu handeln.

 

Ich glaube an die Möglichkeit gemeinsam und kreativ eine soziale Ordnung zu erschaffen, die die Wunden heilen kann und  dem Leben dient.

 

Ich glaube an die Aufgabe der Gegenkräfte, die uns durch ihren Widerstand impulsieren,

immer wieder am Kraftwerk Freiheit zu bauen und es zu erhalten.

 

Zum Beispiel indem wir die geplante Pharmakratie verhindern!


Pharmakratie statt Demokratie


Bill Gates, der mit seinem immensen Vermögen viele Politiker und Medien kaufen konnte, >(WHO, GAVI, Robert Koch Institut, Spiegel u.a.) stellte in Aussicht, die Menschheit zu retten, indem er jedes Jahr 7 Milliarden Menschen impfen möchte. 

 

Die deutsche Regierung beschloss  Im Mai 2020 dieses gewaltige Geschäftsmodell zu unterstützen und verabschiedete in Eile ein Gesetz, das sicherstellte, dass  jedem Bürger eine Impfung zur Verfügung stand.

 

Bleiben wir wach! Dänemark hat das Gesetz zur Zwangsimpfung schon verabschiedet! Die Mächtigen sagten, dass die Menschen erst zur Normalität zurückkehren können, wenn eine Impfung da ist (!)

 

Auch die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit und der Unantastbarkeit der Wohnung kamen durch die Aussicht auf eine Zwangsimpfung in Gefahr. Es wurde in Aussicht gestellt, dass die Bewegungsprofile der Menschen und ihre gesundheitliche Befindlichkeit durch das Handy oder einen implantierten Chip an einen zentralen Server geleitet und kontrolliert werden. Das Projekt hiess > "Digital ID2020" und wurde von Bill Gates mitfinanziert.

 

Das Ziel von ID2020 war, dass jeder Erdbewohner einen Digtalen Pass in Form einer unsichtbaren Tätowierung mit Nanopartikeln besass, auf dem u.a. auch seine Gesundheitsdaten gespeichert waren. Menschen ohne diesen Pass hätten nicht mehr alle Berufe ausüben können, zu grösseren Versammlungen wären sie nicht mehr zugelassen worden und ihre Reisefreiheit wäre eingeschränkt worden..

 

> Hier ein Link zu den unfassbaren Verstrickungen der verantwortlichen Politiker!


Liebe Leserin, lieber Leser,

 

Es ist Dir sicher aufgefallen, dass ich für meine Ausführungen die Vergangenheitsform gewählt habe. Dies ist für mich eine psychohygienische Notwendigkeit. Es ist die Sprachform des Historikers, der aus der Distanz betrachtet was geschichtlich hätte werden können, was jedoch nie eingetroffen ist, da sich genügend wache Menschen zusammengeschlossen  und die Umsetzung dieser Pläne verhindert haben. Gott sei Dank!


Gegen - Ostern 2020 das Ritual


Am Ostersonntag, während die Priester der Welt in leeren Kirchen alleine ihren Gottesdienst feierten, durfte der "Impfpapst" Bill Gates vor Millionen von Menschen zu bester Sendezeit seine "tröstende" Botschaft überbringen. Er referierte im deutschen Fernsehen während zehn Minuten, darüber, wie zuversichtlich er sei, einen  Impfstoff gegen Corona schon in achtzehn  Monaten, statt erst in fünf Jahren zur Verfügung  stellen zu können. Er möchte dann 7 Milliarden Menschen impfen und hofft auf die "Mitarbeit" der Landesregierungen. 



Lieber Bill,

 

Du persönlich meinst es sicher gut. Aber: Deine Welt ist nicht meine Welt! Ich möchte gar nichts mit ihr zu tun haben! Ich hoffe, dass Du und ganz viele Menschen durchschauen, welche  Kräfte hinter Deinem Denken und Deinen Impulsen stehen. Ich hoffe, dass sich die Gleichgesinnten zusammentun, dass sie durch unermüdliche Arbeit und Engagement alle unheil- und zwangbringenden Allianzen erkennen und ans Licht bringen, so dass sie sich auflösen  und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können! Hier möchte Dir zeigen, wie sich unsere Welt- und Menschenbilder unterscheiden:

 

Immunität durch Eigenverantwortung  

  • Einsicht, erworbenes Wissen
  • Bewusste Lebensführung
  • Ernährung
  • Bewegung
  • Kommunikation, Empathie und Nähe
  • Meditation, Spiritualität, Verbindung
  • Individuation
  • Freiheit

Immunität durch Verordnung   

  • Wissenschaft, fremdes Wissen
  • Expertenratschläge         
  • Zwangsimpfung      
  • Stillhalten                   
  • Soziale Distanz, Kontrolle, Isolation
  • Information durch die Medien 
  • Kollektivierung   
  • Soziale Kontrolle, Tracking   


Wir haben die Wahl!

Haben wir sie?



Ein wunderbarer Text über das Wesen der Natur:


Fragment von Christof Tobler, mit handschriftlichen Änderungen von Goethe


"Natur! Wir sind von ihr umgeben und umschlungen – unvermögend aus ihr herauszutreten, und unvermögend tiefer in sie hineinzukommen. Ungebeten und ungewarnt nimmt sie uns in den Kreislauf ihres Tanzes auf und treibt sich mit uns fort, bis wir ermüdet sind und ihrem Arme entfallen.


Sie schafft ewig neue Gestalten, was da ist, war noch nie, was war, kommt nicht wieder – alles ist neu, und doch immer das Alte.


Wir leben mitten in ihr und sind ihr fremd. Sie spricht unaufhörlich mit uns und verrät uns doch ihr Geheimnis nicht. Wir wirken beständig auf sie und haben doch keine Gewalt über sie."  > Mehr