Karl Grunick


  • Geboren 1963
  • Studium der Anglistik und Musikpädagogik
  • Nach mehrjähriger Unterrichtstätigkeit Weiterbildung zum Musik- und Klangtherapeuten
  • Therapeutische Ausbildung in Atem- und Körpertherapie
  • 30-jährige Kampfkunsterfahrung, insbesondere Aikido, etliche Dan-Grade in verschiedenen Kampfsportarten. Karl Grunick unterrichtet auch Qi Gong, Zen und Meditation.
  • Er ist Musiker und Komponist.

 

Mitglied von Aiki-Extension, einer amerikanischen Organisation die sich mit der Umsetzung der Aiki-Prinzipien jenseits der Matte beschäftigt und die Heimat von so bekannten Aikidokas wie Richard Heckler, George Leonard, Wendy Palmer oder Robert Frager ist.

 

Aus diesen ganzen Erfahrungen heraus ist das Qi/Ki-Training entstanden, sowie das Bemühen, die der Kampfkunst innewirkenden Prinzipien für den Alltag und die berufliche Weiterbildung nutzbar zu machen.

 

Karl Grunick ist seit etlichen Jahren selbständig als freiberuflicher Berater, Trainer und Seminarleiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien, Großbritannien, Italien, der Ukraine, Polen, Frankreich, Japan und den USA tätig, und unterrichtet die Qi/Ki-Prinzipien in Management-Führungstrainings, im Erziehungs- und Sozialbereich, in der Selbstverteidigung und in der therapeutischen Aus- und Weiterbildung.

 

Regelmäßige Tätigkeit unter anderem für das ZWW (Zentrum für Wirtschaft und Weiterbildung) der Universität Augsburg, den USW (Universitätsstudiengang Wirtschaft) in Schloss Gracht, das HIBA (Heidelberger Institut für Beruf und Arbeit), die Deutsche Unternehmerschule in Seligenstadt, verschiedene mittlere und große Unternehmen wie zum Beispiel Pfizer, Schöller, Mack, Orbipharm.

 

Karl Grunick wohnt in Deutschland, und leitet dort zusammen mit seiner Frau Renata Mierzejewska das von ihnen gegründete N.E.T.Z. Neues Energie Trainings Zentrum.